Vineyard Blog

Das Beste

Posted by Alexander Garth on with 0 Comments

„Du bist das Beste, das mir je passiert ist“ singt und klingt es bei Silbermond. Was ist das Beste? Was ist für Vineyard Berlin das Beste? Neue Leute? Eine mitreißende Worshipband? Wortgewaltige Prediger? Fette Spenden? Kluge Verwalter? Eine Kirche, um es gottesdienstlich ordentlich krachen zu lassen? Klingt gut, aber das Beste ist es nicht. Was dann?

Gottes Gegenwart!! Wenn er gegenwärtig ist und wirkt, blinde Herzen sehend macht, verletzte Seelen heilt, traurige Gemüter mit himmlischer Freude erfüllt,  Hoffnung eröffnet, das ist das Beste, das ich kenne auf dieser Welt. Und es ist das Beste und Nötigste, das der Kirche (und wir sind ein Teil von ihr) passieren kann. Aber wie kriegt man das? Mehr beten? Mehr lieben? Mehr glauben? Vielleicht sogar fasten? O Gott, das klingt nach Stress! Und es ist halb richtig. Und wie alle Halbwahrheiten nicht ungefährlich. Also, wie kriegt man das? Hm, was steht in der Bibel über das Wirken des Heiligen Geistes? (Und das brauchen wir wie sonst nichts in der Welt.)

Zuerst einmal steht drin, dass der Geist weht wo er will. Aber das ist auch nur die halbe Wahrheit. Der Heilige Geist weht nicht nur nach Lust und Laune. Der Heilige Geist hat sich gebunden. Der souveräne Gott hat sich gebunden an das Gebet des Glaubens, an die Verkündigung des Evangeliums, an die Umkehr des Menschen zu Jesus (Buße und Beichte), an die Sakramente (für Evangelische Taufe und Heiliges Abendmahl) und an Anbetung („Gott wohnt im Lobpreis seines Volkes“, für  Vineyard besonders wichtig).

Also, wenn mit Erwartung gebetet wird, wenn das Evangelium (und kein zeitgeist-verpanschtes oder orthodox-rechthaberisches Geschwätz) verkündet wird (Martin Luther: „Der Geist ist um das Wort herum“), wenn die Menschen von Herzen zu Gott umkehren, wenn getauft und das Heilige Abendmahl gefeiert wird, wenn Gott gepriesen wird, dann ist das Party, zu der der Heilige Geist gern kommt, um Sein heilschaffendes Werk zu wirken in dieser Welt. 

Comments

Name: