Vineyard Blog

Die Gegenwart Gottes

Posted by Martin Bühlmann on

Es gibt wohl keinen anderen erstrebenswerteren Ort als die Gegenwart Gottes. Die Bibel kann in einem Satz zusammengefasst werden: Gott sagt: "ich will euer Gott sein und ihr sollt mein Volk sein!" Die Geschichte Gottes mit den Menschen, so wie wir sie in der Bibel lesen können, ist von diesem Gedanken beherrscht. Die Bibel ist die Geschichte des Werbens Gottes um die Bereitschaft der Menschen in seiner Gegenwart und Gemeinschaft zu leben. Der unsichere Umgang des Menschen mit diesem Angebot hat Gott bewogen selbst Mensch zu werden und unter uns zu leben. Unter uns heisst, sich in eine von ihm abgefallene Schöpfung hinzubegeben, um die Konsequenz seines Gerichts, die Gottferne selbst zu erleben. Jesus Christus, also der Messias, der Gesalbte Gottes kam in diese Welt und mit ihm Gott selbst. Das ganze Leben Jesu und sein Opfertod für die Gottferne einer von Gott abgefallenen Schöpfung zeigt eines auf: Gott liebt die Menschen in einer unfassbaren Weise. Ich mag das Wort "unfassbar", es bedeutet, dass menschliche Gedanken es nicht fassen, halten, verstehen können. Gottes Liebe kann nur im Herzen aufgenommen, ja im Herzen verstanden werden. Von dort geht es weiter ins Denken und beginnt den Menschen zu verändern. Diesen Prozess nennen wir Heiligung. Doch zurück zum ersten Gedanken, der für Menschen, die Jesus Christus kennen und alle, die ihn nicht kennen gleich bedeutend ist. Gott will uns seine Gegenwart schenken. Es gibt nichts Erstrebenswerteres als sich für diese Gegenwart zu öffnen.

Es liegt mir daran, dass wir in der Vineyard Berlin dieses Anliegen Gottes erleben, verstehen, aufnehmen und weitergeben. Alleine diese Tatsache wird es uns erlauben lebendig zu bleiben, ein Zufluchtsort für Sinn suchende, lebenshungrige, abenteuerlustige, verzweifelte, verletzte, vom Leben gebeutelte, erfolgsverwöhnte, energiegeladene Menschen zu werden. Apostel Paulus spricht in einem Bild davon, er spricht von Gemeinde als dem Tempel, in dem Jesus der Eckstein, wir die Bausteine sind. In diesem Haus wohne er, sei er gegenwärtig. Ein solches Haus wollen wir in Berlin sein. Wir wollen die Gegenwart Gottes suchen, feiern, erleben, öffnen und weitergeben, damit tausende von Menschen in den Genuss des Traumes Gottes kommen.

Comments

Name: